Monat: August 2012

Glücksbringer

Gepostet am

Regenbogenbody

Vor einiger Zeit habe ich meinen ersten Regenbogenbody von Schnabelina genäht. Vielen Dank für den tollen Schnitt und auch die großartige Videoanleitung. Ich kann den Body wirklich nur weiterempfehlen.  Er war das Geschenk  für einen kleinen Mann, ein Willkommen auf dieser Welt. Es hat zwar ein bisschen gedauert bis er bei ihm angekommen ist (ich habe das Geschenk leider beim 1. Treffen zu Hause vergessen), aber jetzt hat es geklappt (deshalb kann ich den Body nun auch zeigen) und er wird gern getragen. Mit Größe 62 passt er auch noch. ;-)

Der superweiche Interlock mit Marienkäfern und Glückskleeblättern schrie find ich förmlich nach dieser Verarbeitung und vom Schriftzug bin ich voll überzeugt: Kinder sind Glücksbringer!

Den Schriftzug habe ich mit schwarzer Stoffmalfarbe und Freezerpapier schabloniert. Eine genaue Anleitung findet ihr hier.

Liebe Grüße

Anja

Advertisements

2. Jungdesignerstück fertig

Gepostet am Aktualisiert am

So, jetzt ist auch Annikas Geldbörse fertig.

Außerdem haben wir seit heute zwei neue Freunde zum Theaterspielen, als Herbstdeko oder auch für Nikolo? So genau legen wir uns da noch nicht fest. Allerdings hätten sie nach meinem Geschmack auch erst nach dem Frühstück einziehen können. Aber meine Kids fanden sie müssen gleich nach dem Aufstehen gebastelt werden. Immerhin haben sie die Bastelpackung ja schon gestern Nachmittag bei der Tombola am Spielfest gewonnen. ;-)

Liebe Grüße

Anja

Ein produktiver Tag

Gepostet am

Kennt ihr diese Tage, wo ihr euch einen Plan macht und dann kommt fast alles anders? Ja, ich bin eine  unverbesserliche Optimistin und mache mir noch immer Pläne, auch wenn ich weiß, dass meine beiden Kids diese ziemlich sicher vollständig verändern werden, weil sie einfach andere Pläne haben.

Also mein Plan war: ein bisschen Wäsche bügeln, gemütlich (Betonung liegt auf gemütlich!) Kürbisgnocci kochen, am Nachmittag gemeinsam auf ein Spielfest in Weiglsdorf gehen und wenn´s ganz gut läuft vielleicht nebenbei ein bisschen etwas werkeln.

So sahen die Pläne meiner Kids aus: In der Früh bemerkte Niklas, dass er sein Geldbörselprojekt die letzten Tage nicht umgesetzt hat und es jetzt dringend Zeit dafür wäre, weil er ja sooooo viiiiiiiel Geld hat. Also wurde designed (während ich schnell den Kürbis in den Ofen schob),

Stoffe ausgesucht und alle anderen Nähzutaten. Dann begann die Arbeit. Niklas war voll dabei und wir konnten das Werk wirklich fertig stellen, während Annika ihren Mittagsschlaf hielt. Er kann mittlerweile wirklich gut nähen, sogar den Reißverschluss hat er selbst genäht! (Die Gnoccis blieben bis dahin in der Warteschleife.)

Ja, Niklas liebt nach wie vor rosa.

Als das Werk beendet war, gönnten mir die Kids dann glatt 20 Minuten um die Gnoccis fertig zu stellen, bevor das große Hungergeraunze einsetzte. Aber alles wurde gut: Die Geldbörse wird geliebt und die Gnoccis schmeckten toll (übrigens nach diesem Rezept).

Dann ging´s am Spielfest weiter. Es war wirklich ganz toll! Die Organisatoren haben sich wirklich ein tolles Programm einfallen lassen. Und weil wir heute noch nichts genagelt hatten, bauten wir noch 2 Nützlingshäuser.

So jetzt fehlt nur noch Annikas Geldbörse und so ein paar andere „Kleinigkeiten“  von meinem Plan, aber wie heißt es so schön in „Vom Winde verweht“:  Morgen ist auch noch ein Tag!

Der heutige Tag war auf alle Fälle wunderschön und sehr produktiv!

Einen schönen Abend

Anja

Lauschangriff

Gepostet am

Heute ist ein kleines Täschchen für das Mikrofon meines Mannes entstanden.

Verarbeitet habe ich nur Recyclingstoffe (Jeans, Cordhose, Hemd). Sogar der Reißverschluss ist aus einer alten Wanderhose. Gefüttert ist das Tascherl mit Volumenvlies, damit das Mikro weich gebettet ist. ;-)  Tja, und da sich bis jetzt niemand gefunden hat, der eine Stickmaschine zu viel hat und sie mir unbedingt schenken möchte (also falls ihr jemanden kennt,….) habe ich einfach weiterhin mein Freihandsticken mit der Nähmaschine geübt. Naja, ein bisschen darf ich da noch üben.

Liebe Grüße

Anja

Das wurde aus…

Gepostet am

einem riesigen Berg Gemüse:

Suppenwürze

ein kleiner Berg Suppenwürze :-)

Wie es dazu kam? Also zuerst wurde dieses Gemüse geputzt und kleingeschnitten:

600g Karotte

600g gelbe Rüben

200g Knollensellerie

250g Lauch

200g Zwiebel

150g Petersilienwurzeln

Dann wird das Ganze möglichst klein gemacht (mit dem Multi-Zerkleinerer der Küchenmaschine oder Mulinette) Dann kommen zu der Masse noch

200g Salz, Majoran, Liebstöckl, Pfeffer, Muskat.

Das ganze ist jetzt eine breiige Masse. Diese streicht man auf Backbleche (am besten mit Backpapier auslegen). Jetzt heißt´s Geduld haben (ja, nicht unbedingt eine sehr ausgeprägte Eigenschaft bei mir ;-) ) Im Ofen bei 75°C bis 100°C solange trocknen bis die Masse bröslig und wirklich trocken ist. Jetzt geht´s noch mal rund. Die Masse noch einmal mit dem Multi-Zerkleinerer mixen. Und eigentlich kann man das Pulver jetzt schon in Gläser abfüllen.

Jetzt kommt noch ein Teil für den ich absolut keine Gewähr übernehme!!!!! (Für alle Kinder: Wenn ihr das lest: NIE, NIEMALS alleine zuhause nachmachen !!!) Ich reibe das Ganze noch in meiner Getreidemühle, weil es dann besonders fein wird und ich das besonders gut finde zum Würzen anschließend. Aber meine Getreidemühle macht mir schon klar, dass sie diese Behandlung nicht toll findet, und ich bin ihr immer dankbar, dass sie mir nicht ihre Dienste aufkündigt. Ich reinige sie dann immer ganz fürsorglich und verspreche ihr, dass sie so etwas nie mehr erleben muss. Aber ich gebe zu ich bin ein Wiederholungstäterin. :-(

Für alle die jetzt eine Hilfsaktion für meine Getreidemühle starten wollen, es geht ihr wieder gut, sie muss nur noch ein bisschen trocknen :-)

So aber jetzt zurück zur Suppenwürze: Das Pulver eignet sich super zum Würzen  für alle Speisen anstelle der üblichen Suppenwürze oder Suppenwürfel. Es hält sich sehr, sehr lange, solange es trocken gelagert wird. Ich liebe diese Suppenwürze, weil man muss ja echt nicht sein sorgsam  frisch zubereitet Essen mit Glutamat (bzw. Hefeextrakt) würzen.

So und jetzt wird es wieder mal Zeit, dass ich mich hinter die Nähmaschine setze (okay vorher muss ich noch den Staubsauger durch das Wohnzimmer schwingen). Ich vermisse sie schon. Mal sehen vielleicht kann ich euch ja morgen etwas zeigen.

Liebe Grüße

Anja

And the winners are …

Gepostet am

Das Los hat entschieden! Meine kleinen Engel haben Glücksfee gespielt und die Glücklichen sind:

1. Preis:  Karin W.

2. Preis: Karin Z.

3. Preis: Becky U.

Herzlichen Glückwunsch!

Niklas beschwerte sich übrigens sehr, dass es gar nichts für Kinder zu gewinnen gibt und das auch gar keine Kindernamen im Lostopf sind. Mhhm – grübel, grübel- tja, es wird sicher wieder eine Verlosung geben, vielleicht lass ich mir dann einfach mal was für die Kids einfallen. Was haltet ihr davon?

Vielen, vielen Dank an euch alle, die heute leider nicht gewonnen haben. Verdient hättet ihr es alle, bei diesen lieben Kommentaren!
Ich freue mich auch weiterhin, von euch zu hören!

Noch einen schönen Feiertag

Anja

Schaumparty

Gepostet am

… und es gibt ein kleines Schneegestöber im Sommer. Oder man hat den ganzen Nachmittag Feuerwehreinsätze im Garten, die mit Schaumlöschgeräten ans Werk gehen. ;-) Denn Niklas funktionierte die (wie nennt man diese  Dinger eigentlich) Schaumproduzierer schnell in Feuerlöscher um.

So schnell kann bei euch die Schaumparty beginnen:

Man nehme für jedes Kind eine PET-Flasche, ein Stück Frottee-Stoff und ein Gummiringerl, ein Gefäß mit Spülmittelwasser oder Seifenblasenflüssigkeit.

Die PET-Flaschen werden abgeschnitten. Man braucht den  Teil mit dem Mundstück.

Um das offene Ende das Stück Frottee mit dem Gummiringerl befestigen.

In das Spülmittelwasser eintauchen und blasen. (ACHTUNG: bei kleineren Kindern das Blasen im Trockentraining üben. Annika sog nämlich anfangs am Mundstück und machte die unangenehme Bekanntschaft mit dem Seifenschaum im Mund :-( )

Viel Spaß!

Anja

Die Gewinner der Verlosung gibt´s  im Laufe des Tages oder spätestens morgen! Versprochen!