Sonntagsfreuden (9)

Gepostet am

Etwas Geplantes in die Tat umsetzen.

So sehr ich das Leben mit meinen Kindern genieße, es war schon auch ein Lernprozess für mich die Dinge so zu nehmen, wie sie halt kommen. Ich, die immer einen Plan hatte, eine To-do-Liste (und auch viele andere Listen), die ich gerne abarbeitete, musste akzeptieren, dass es meinen Kindern ganz egal ist, was ich auf irgendwelche Listen geschrieben hatte. Heute plane ich noch immer (ich glaub das kann ich nicht ablegen) aber anders. Und dann freue ich mich einfach, wenn ich etwas Geplantes umsetzen kann, und wenn nicht ist es auch okay, weil dann sicher ganz viele andere tolle, ungeplante Dinge passiert sind.

mehr über Sonntagsfreuden hier

P.S.: Das ist übrigens Kiwi-Apfel-Marmelade, oder auch Ameisenmarmelade genannt.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sonntagsfreuden (9)

    barbarella sagte:
    28. Oktober 2012 um 19:09

    i like!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s