Monat: November 2012

Von allem Etwas aber vor allem ganz viel Danke …

Gepostet am Aktualisiert am

… gibt es heute.

Zuallererst einmal ein ganz großes DANKESCHÖN an alle LeserInnen. Ich freue mich wirklich sehr über jeden neuen Follower auf FB und noch mehr über jedes Kommentar und Feedback. DANKE, dass ihr da seid.

Und damit sind wir schon beim zweiten Thema: Eine kleine Eule ist wieder eingetroffen. Vielen Dank, Bianca!

IMAG0022

Außerdem ist ein ganz tolles Päckchen angekommen. Die Geschenke vom Wichteln im Advent!  Ich bin schon sehr neugierig! Danke, an mein unbekanntes Engerl!

DSCF1553

DSCF1554

Außerdem sind noch zwei weitere Malmappen für die zwei Kids einer guten Freundin entstanden.

DSCF1544

DSCF1547

So und jetzt muss ich noch dem Christkind ein bisschen helfen und die Adventskalender meiner Kids und den für meinen Mann fertig machen. :-)

Einen schönen Abend und eine schönen 1. Advent morgen

Anja

Sonntagsfreuden (13)

Gepostet am

Heute ganz überraschende Sonntagsfreuden:

Wir gingen eigentlich mit sehr geringen Erwartungen zum Adventsmarkt in Eggenburg, aber die schönen Sonnenstunden heute Mittag wollten vor der Heimreise (wir waren bei Oma und Opa) noch im Freien genutzt werden.

Und dann wurden wir mit einem sehr stimmungsvollen und wirklich außergewöhnlichen Adventsmarkt überrascht, mit ganz vielen tollen handwerklichen und traditionellen Dingen (Drechseln, Federnschleißeln, Waffel- und Stockbrotbacken über dem offenen Feuer und vieles mehr).

Niklas baut bei der Tischlerstation ein Vogelhaus mit Papa.

stolz, mit dem fertigen Werkstück

Annika war vom Kegeln vollkommen fasziniert.

… und dann noch eine Runde mit dem händisch betriebenen Ringelspiel.

mehr über Sonntagsfreuden hier

Abschiedsgeschenk

Gepostet am

Gestern hat sich wieder einmal Niklas hinter die Nähmaschine gesetzt. Er musste unbedingt eine Tasche für seine Freundin nähen. Es ist ein Abschiedsgeschenk, da diese nächste Woche für 6 Wochen mit ihrer Familie auf Weltreise geht. Niklas vermisst sie, glaube ich, jetzt schon. Auf alle Fälle hat er ihr diese Tasche genäht, damit sie Muscheln sammeln kann, die sie dann Originalton, „mir schenken kann“. Sehr „uneigennützig“ der junge Mann. ;-)

Es war so süß, mit welcher Ernsthaftigkeit er bei der Sache war und wie glücklich er mir heute nach dem Kindergarten mitgeteilt hat: “ Mama, sie hat gesagt, sie bringt mir etwas mit!“

Liebe Grüße

Anja

Die Pinguine sind los!

Gepostet am

Passend zur Mützenwoche von Fräulein Rohmilch die neue Haube von Niklas. Er liebt sie heiß und innig und nimmt sie gemeinsam mit dem Schal wirklich jeden Tag. Ich finde auch, dass sie toll zu der Jacke passt.

Das Nähen war ein bisschen eine Herausforderung. Nicht weil es irgendwie kompliziert wäre oder die Anleitung nicht gut wäre. Alles wirklich toll. Aber die Passform war eine Herausforderung. Ich habe dann die kleinere Größe genommen, obwohl laut Abmessungen die größere passen sollte. Aber wahrscheinlich liegt es an der Materialwahl. Da ich nicht wollte, dass es eine ganz warme Haube wird (die hat er zu der Jacke schon), habe ich sie mit Jersey und Fleece genäht. Dadurch hat sie zwar um den Kopfumfang wunderbar gepasst, aber sie ist viel zu weit in die Stirn gehangen und auch die Ohren waren viel zu groß. Also habe ich da noch mal gekürzt. Sie ist noch immer etwas zu weit  bei den Ohren.

Trotzdem finde ich den Schnitt total schick und vielleicht sollte ich ihn noch mal mit Teddyplüsch gefüttert probieren oder alles noch etwas verkleinern? Die Frage ist, ob sie dann um den Kopf zu eng wird?

Auf alle Fälle vielen Dank Susanne von Hamburger Liebe für den kostenlosen Schnitt mit Anleitung!

Bewertung nach Fräulein Rohmilch

Anleitung/Schnittmuster: Cool Stuff for ears Dinomütze von Hamburger Liebe

Schwierigkeit: leicht

Werkzeug: Nähmaschine

Material: Fleece, Jersey

Projektdauer ca.: ein Abend

Passform: oben sehr gut, unten bei meiner Stoffwahl etwas weit

Wandlungsfähigkeit: unterschiedliche Stoffwahl (wärmere, dünnere Haube), kann mit und ohne Zacken gearbeitet werden.

Ergebnis: Niklas liebt die Haube und hat sie wirklich jeden Tag auf. Annika will auch eine Pinguinhaube und auch einige andere Kinder und Mütter haben uns schon darauf angesprochen.

Empfehlenswert: ja

 liebe Grüße

Anja

Sonntagsfreuden (12)

Gepostet am Aktualisiert am

So elementar und doch immer wieder faszinierend. Aus Getreide wird Mehl.

Und dann beginnt das Backen.

mehr über Sonntagsfreuden hier

Tatü Tata!

Gepostet am


Die Feuerwehr ist da! Freitag war der absolute Feuerwehrtag. Am Vormittag durfte ich mit dem Kindergarten meiner Kinder einen Ausflug zur Feuerwehr in unserem Ort machen. Das war echt toll! Uniform, Garderobe und Garage mit Trockenturm für die Schläuche begutachten, dann raus zu den Autos, mit dem Feuerwehrschlauch den Parkplatz löschen und eine tolle Rundfahrt mit Blaulicht und Sirene. Ach ja und Würstel gab´s auch noch! Die Kids waren begeistert und wir auch. Annika ist dann Mittags einfach auf der Couch umgekippt und hat tief und fest  geschlafen. ;-) Danke an alle tollen Feuerwehrmänner, die diesen Tag für die Kinder ermöglicht haben!

Und am Abend ging´s dann passend zum Thema weiter. Ein Geburtstags-T-Shirt für einen Feuerwehrfan wollte endlich fertig werden.

Vorne ist mit Jersey eine Feuerwehr appliziert und genäht habe ich den Schnitt Nr 25. aus der Ottobre 4/2011 in Größe 104. Allerdings mit kurzen Ärmeln. Der Schnitt ist sehr nett, aber eher schmal.

So und jetzt kommt noch eine kleine Suchaufgabe. Schon beim suchen den Motives im www (wieder eine Ausmalvorlage) hatte ich bei allen Bildern, die ich mir ansah, immer so das Gefühl: Ja, nett, aber irgendwie fehlt was. Habe mich dann doch für eins entschieden, ohne festmachen zu können, was mir denn fehlt.

Beim Einpacken des Geschenkes kam ich drauf. Schaut mal genau. Was fehlt? Auflösung, falls es niemand in einem Kommentar errät, gibt´s im nächsten Post.

Liebe Grüße

Anja

Einfach zum Reinkuscheln

Gepostet am Aktualisiert am

Letzte Woche durften wir wieder eine kleine neue Erdenbürgerin in unserem Freundeskreis willkommen heißen. So süß und noch so klein. Diesmal wollte ich gerne etwas schenken, dass man ein bisschen länger verwenden kann, als z.b. einen Body oder ein Shirt. Also ratterte die Nähmaschine ganz schön (was vor allem daran lag, dass es einfach ein langer Name ist). Aber seht selbst:

Das größte Kissen ist 55x55cm und das kleinste 25x25cm. Ich habe einfach die Kissenhüllen von IKEA-Kissen nach meinen Vorstellungen abgenäht und meine Zwerge haben mit Begeisterung die Füllung im ganzen Wohnzimmer verteilt sie wieder gefüllt. Fragt nicht wie unser Wohnzimmer aussah – sehr winterlich ;-)

Den Eltern haben die Polster schon mal gefallen, ich hoffe der kleinen Maus werden sie auch gefallen und sie wird ausgiebig damit kuscheln.

Liebe Grüße

Anja