Aufbewahrungsidee für Freiarbeitsmaterial

Gepostet am

Als Lehrerin, die gerne und viel mit Freiarbeitsmaterial arbeitet, stellt sich immer wieder die Frage, wie bewahrt man dieses am besten auf. Die Kriterien sind dabei: dass die Aufbewahrungsgegenstände gut aufbewahrt sind, leicht sauber zu halten sind, das Material soll für die Kinder erkennbar sein, und dann sollte noch alles möglichst platzsparend sein.

Bevor nun das Schuljahr zu Ende geht, möchte ich euch noch zeigen, welche Aufbewahrungsidee ich dieses Jahr getestet habe:

DSCF6261

 Ganz einfache und schnell genähte Täschchen.

DSCF6259

An der Vorderseite habe ich ein Stück durchsichtiges Plastiktischtuch angebracht. So kann man gut erkennen, welches Material  sich in dem Täschchen verbirgt.

DSCF6260

Verschlossen werden die Täschchen mit einer Kam Snap.

DSCF6258

Fazit: Die Täschchen haben sich gut bewährt, vor allem für Memorys, Setzleistenmaterial, Dominos, usw.

Liebe Grüße
Anja

verlinkt beim creadienstagLink your stuffCIA

Advertisements

13 Kommentare zu „Aufbewahrungsidee für Freiarbeitsmaterial

    anitrampur sagte:
    24. Juni 2014 um 21:00

    Das ist immer schön, wenn etwas „seine Ordnung“ hat, und ich hab das Gefühl, dass dann auch mehr darauf aufgepasst wird. :-)

    AHkadabra.at geantwortet:
    24. Juni 2014 um 21:01

    Das stimmt! Ein weiterer schöner Nebeneffekt war auch, dass meine SchülerInnen unbedingt auch solche Täschchen nähen wollten. :-)
    lg
    Anja

    Yase sagte:
    24. Juni 2014 um 23:39

    Anja, du gigantomanische Frau…du machst mich narrisch!😄
    (Aber heut näh ich auch grad ein Abschlußgeschenk 😜)

    AHkadabra.at geantwortet:
    25. Juni 2014 um 05:22

    Will ich dann sehen! :-))
    lg
    Anja

    Bettina sagte:
    25. Juni 2014 um 06:56

    Für manches Material sind auch Utensilos prima.Ich bin sehr gespannt, was du noch für die Schule nähst. Herzliche Grüße von einer Montessori-orientierten Mitstreiterin.

      AHkadabra.at geantwortet:
      25. Juni 2014 um 15:53

      Ja, auch eine geniale Idee! Da hatte ich bis jetzt keinen Bedarf, da ich genügend offene Schachteln habe, aber bei den geschlossenen Teilen, hat mir etwas gefehlt. Die Schächtelchen die ich bis jetzt gebastelt habe, haben den Langzeittest nur so recht und schlecht bestanden. ;-)
      lg
      Anja

    912meter sagte:
    25. Juni 2014 um 07:26

    super tolle idee :))

    mamimade sagte:
    25. Juni 2014 um 08:48

    Potzblitz!
    (Huch! Wann hab ich das denn jemals verwendet! :-)
    Genial!

    Gefällt mir superdupergut!
    Ich liebe ja so ordnungsbringende Scheißerchens.. (liebevoll gemeint)
    Komische Sprache hab ich aber heute…
    Sorry, bin krank!

    Aber GEFALLEN TUT’S MIR!!!!

    Mach ich auch!

    Danke für den Tipp
    GLG
    Susanne

    AHkadabra.at geantwortet:
    25. Juni 2014 um 15:48

    Orje, Baldige Besserung! Und viel Spaß beim Nähen!
    lg
    Anja

    Birgit LÖwin.g sagte:
    25. Juni 2014 um 16:54

    Nobel… Nobel… da hätte ich auch Freude daran… ich mag so gut aufgeräumte Sachen
    LG Birgit

      AHkadabra.at geantwortet:
      25. Juni 2014 um 18:54

      Mir geht es auch so! Ich putze ja total ungern, aber zusammenräumen und Ordnung machen, sortieren usw. das könnte ich dauernd machen. Ob ich wohl mit Monk verwandt bin ;-)
      lg
      Anja

    www.evafuchs.blogspot.com sagte:
    25. Juni 2014 um 20:37

    Ha! die Karterl hab ich auch – die Aufbewahrungshülle nicht… Fehler! Das ist eine prima Idee!

    trueffelsau sagte:
    25. Juni 2014 um 21:52

    wow, du bist toll! Ansprechend und praktisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s